Ansegeln 2017

Saisoneröffnung des SV. Weener vom 05. - 07.05.2017 !

Freitag, den 05.05.2017
Um 18:00 Uhr brennt das Grill !
Unser Vorsitzende Aeisso begrüßt alle erschienenen Mitglieder und wünscht eine erfolgreiche Wassersportsaison 2017 !
Dann heißt es: „Essen fassen“!
Es folgt ein harmonisches Beisammensein mit regem Gedankenaustausch im Bootshaus bei Bier, Wein und Würstchen.
Die Stimmung ist fröhlich, alle werden satt und der Durst wird gelöscht.
Die nun geölten Stimmen erklingen zum Schifferklavier.
Es wird spät.

Sonnabend, den 06.05.2017
Nach der Flaggenparade um 09:30 Uhr verlassen 5 Segelyachten und 2 Motoryachten nach dem Schleusen den heimatlichen Hafen mit Kurs Oldersum und Delfzijl.
Die Luft ist feucht-diesig und es weht ein leichter Ostwind.
Feuchte Kälte bei 9°C ist spürbar.
Bis zur „Jann-Berghaus Brücke“ laufen die Motoren und drücken die Boote gegen das noch auflaufende Wasser.
Nach der Brückenpassage werden die Segel gesetzt und mit nun ablaufendem Wasser und unstetem Wind segelt der kleine Pulk emsabwärts.
Doch sie kommt - die Sonne - bringt strahlend blauen Himmel und wohltuende Wärme. Segelstellung, Holepunkte, Tuchgröße, Riggspannung, Rollanlage im Test auf den Yachten.
Ein schöner Segeltörn bei ruhigem Wasser und leichtem Schiebewind endet für die Segler um 13:30 Uhr am Steg des Yachthafens Delfzijl.
Unsere Motorbootfreunde haben als Zielhafen Oldersum gewählt.
Inzwischen ist es sehr warm geworden und die Sonne bräunt uns im Windschatten.
Tolles Wetter !!
Am Abend wird gemeinschaftlich in der Pizzeria gespeist.
Pizzen - groß wie Wagenräder und Lasagne - hoch wie Maulwurfhügel, sättigen alle Gäste Bier und Wein munden und löschen den Durst.
Aber das ist nicht „Alles“.
Ein Nachttrunk schmiert noch einmal die Schlünde im Bootshaus und beim Anbordgehen schwankt der feste Steg ganz leicht !

Sonntag, den 07.05.2017
Familie Schmidt und Familie Haffke haben andere Ziele gewählt, die restlichen 3 Boote fahren zurück nach Weener.
Die Rückfahrt erfolgt allerdings unter erschwerten Bedingungen, denn der Motor eines Bootes springt nicht an !
Schlepphilfe ist erforderlich. Die Likedeeler nimmt das Boot an den Haken und unter Maschine geht es bei Sonnenschein mit dem Strom zurück zum Liegeplatz in Weener.
Das Schleusen klappt prima und um 12.30 Uhr liegen alle vertäut am Steg.
Ein schönes Ansegelwochenende klingt aus.



Gerald

Ansegeln 2017

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.