Bronzemedaille für Deike Bornemann auf der WM

Bild: Matias Capizzano

Auf der Weltmeisterschaft der Optimisten in San Isidro errang Deike Bornemann mit der deutschen Mannschaft eine Bronzemedaille in der Nationenwertung. In der Einzelwertung erreichte sie den 24.Platz unter den 210 Startern aus 51 nationen, in der Mädchenwertung den 5. Platz. Großes Pech verhinderte einen Podestplatz: In der letzten der 10 Wettfahrten verfing sich auf der Startkreuz in guter Position liegend ein im Rio de la Plata unter der Wasseroberfkläche schwimmender Baumstamm mit seinen Ästen am Schwert. Versuche, ihn los zu werden, scheiterten. Äste verklemmten zusätzlich des Schwert im Schwertkasten, so dass Deike in diesem Lauf auf den letzten Platz des Goldfleets zurückfiel. Ohne diese Pech wäre ein Platz unter den Top 10 möglich gewesen und evtl. ein Medaillenplatz als 2. Mädchen.

Bild: Matias Capizzano